Aktuelle Termine

10.01.-11.01.2018

Medienkompetenztraining 7. Klassen in der Jugendakademie


15.01.-26.01.2018

Betriebspraktikum der 9. Klassen


18.01.2018

Zeugniskonferenz 5. und 7. Klassen und 6b


22.01.2018

Zeugniskonferenzen 6. und 9. Klassen außer 6b


23.01.2018

Zeugniskonferenz E-, Q1- und Q2 Jahrgang


22.01.-23.01.2018

Medienkompetenztraining 7. Klassen in der Jugendakademie


26.01.2018

Ende 1. Schulhalbjahr - Unterrichtsende nach der 5. Stunde


02.02.2018

Lesenacht der 5. und 6. Klassen


09.02.2018

Elternsprechtag (15.00 - 18.00h)


15.02.-22.02.2018

Englandaustausch - Besuch aus Stockport


20.02.2018

Informationsabend zur Einschulung (18:00 h Pausenhalle)


23.02.2018

Tag der offenen Tür für die neuen Fünftklässler (8.00 - 12.00h)


26.02.2018

SET - unterrichtsfrei


12.03.-23.03.2017

Initiierte Abstinenz


13.03.2017

Elternabend Klasse 7 mit WPU-Info - zentral in Pausenhalle (19.30h)


15.03.2017

Känguru-Wettbewerb Mathematik


21.03.2018

Pädagogische Konferenzen


21.03.2018

Schulelternbeirat


27.03.2018

Abitur 2018 - Schriftliche Abiturprüfung Profilgebendes Fach


27.03.2018

Bundesjugendspiele Geräte 6. Klassen


29.03.-13.04.2018

Osterferien


07.05.-09.05.2018

bewegliche Ferientage


10.05.2018

Himmelfahrt


11.05.2018

vom Ministerium festgelegter Ferientag

Am 07.12.2016 waren wir vom Drehtürkurs „Penguin-Science“ an der Kinder- und Schüleruni in Kiel, um uns ein Vortrag namens „Am Limit – Forschungsexpeditionen ins ewige Eis der Polarregionen“ anzuhören. Diesen Vortrag trug Dr. Gerit Birnbaum vor, die extra aus Bremerhaven angereist war. In einem großen Hörsaal saßen sehr viele Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, aber auch teilweise etwas jüngere Kinder. Und dann ging es endlich los: Zuerst erzählte sie uns alles über den Nordpol und zeigte uns auch an einem Bild, wie sich dort die große schwimmende Eisscholle im Laufe der letzten Jahre verändert hatte. Anschließend teilte sie uns den fast doppelt so langen Teil über den Südpol mit. Mit vielen Experimenten, Texten und Bildern ging es spannend weiter mit dem Leben und Forschen der Forscher und der Forschungsstation selbst. Diese 50 Minuten habe ich sehr genossen und fand es wirklich lehrreich. Es war auch für unser Alter perfekt geeignet und ich könnte gern noch ein zweites Mal dort zur Uni gehen und mir es nochmal anhören.

 

Schulbüro

Das Schulbüro ist täglich von 7:30 h bis 15:00 h besetzt. Sie erreichen unsere Schulsekretärinnen Frau Preuße,  Frau Siegfried und Frau Hahn telefonisch unter 04551-96150 oder per E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Kontakt OGS / AGs / Hausaufgabenbetreuung

Frau Krabbe ist Montag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 12.00 - 15.00 Uhr unter der Telefonnumer 04551 9615-18 zu erreichen.

Redaktion

Fragen und Anmerkungen zur Homepage nehmen wir gern per Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. entgegen. Wir freuen uns über Ihre Beiträge! (Lesen Sie dazu bitte: Ihr Beitrag.)

Die SV unserer Schule trifft sich wöchentlich im SV Raum (111). Mit knapp 15 Mitgliedern diskutieren wir über aktuelle Themen, die die Schülerschaft beschäftigen, und suchen bei eventuellen Problemen Lösungsansätze.

Zum anderen werden diverse Aktionen geplant, die unseren Schulalltag am Städtischen Gymnasium bunter und attraktiver gestalten sollen. Darunter fallen zum Beispiel das Sommer- oder Winterfest, Aktionen zum Valentinstag oder das Faschingsfest für die Unterstufe. Zusätzlich dazu haben wir eine Schulkleidungskollektion herausgebracht. In jedem Jahr gestaltet sich das Fußball-Derby gegen die Dahlmannschule in Bad Segeberg als eines unserer Highlights. Bei den aufwändigen Vorbereitungen ist die Freude und Motivation für das nächste Jahr noch größer, um endlich wieder den Pokal nach Hause zu holen. Ein weiterer Aspekt unserer SV-Arbeit ist die Teilnahme an wichtigen schulischen Entscheidungs-/ Umgestaltungsprozessen, beginnend bei der Teilnahme an den Arbeitskreisen und der Gestaltung von verschiedenen Lösungsmöglichkeiten über die Schulkonferenz, in der wir ein Drittel der Stimmen durch Schülerdelegierte besetzen, bis zur Umsetzung von Lösungen. Aufgrund von langjähriger Erfahrung und wachsendem Vertrauen wird uns immer mehr Verantwortung übergeben. Wir hoffen, dass sich unsere Partizipationsmöglichkeiten bei diesen Prozessen auch weiterhin vergrößern. Auch schulübergreifend sind wir bei den Landesschülerparlamenten der Gymnasien Schleswig-Holsteins vertreten und bringen dort unsere Ideen mit ein, um Einfluss auf Schulgestaltungsprozesse nehmen zu können.

In enger Zusammenarbeit stehen wir besonders mit unseren Verbindungslehrern, die alle zwei Jahre von der Schülerschaft neu gewählt werden. Darüber hinaus gibt es immer wieder neue Aufgaben, die auf die SV zukommen, so sind wir immer erfreut, neue Gesichter in der Schülervertretung bei uns begrüßen zu dürfen und freuen uns auf kommende Ideen.

Das Schülermentorenprojekt liegt dem Modell „Schüler helfen Schülern“ zugrunde. Das Konzept ist so aufgebaut, dass für diese Tätigkeit geschulte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe als Mentoren in den 5. Klassen eingesetzt werden und diese bis zum Ende der 8. Klasse begleiten. In den 5. Klassen unterstützen die Mentoren die Klassenleitung z.B. bei der Ein-führung der neuen Sextaner, bei der Organisation und Betreuung von Klassen-veranstaltungen oder werden bei der Begleitung anderer Aktivitäten eingesetzt.

Die entstehenden Beziehungen zwischen den Mentoren und ihren Schülern nützen beiden Seiten und sind von gegenseitigem Respekt und Wohlwollen getragen. Dadurch wird auch ein positives Schulklima gefördert.

Ab Klasse 6 kommt die Ausgestaltung der Mittagsbetreuung (13:30 – 14:15 Uhr) an den langen Schultagen der zu betreuenden Klasse dazu. Während dieser Zeit bieten die Mentoren ihren Klassen verschiedene pädagogische oder Bewegungsangebote an.

SchülerInnen der 8. und 9. Klassen werden im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft von Frau Jürß (Schulsozialarbeiterin) ausgebildet. Sie vermittelt Kenntnisse zu den Gruppenphasen, zur Gruppendynamik, zu Konfliktlösungsstrategien und die SchülerInnen lernen verschieden Kommunikationsmodelle kennen. Dadurch werden die angehenden Mentoren befähigt, als zuverlässige und vertrauensvolle Ansprechpartner für ihre Patenklasse zu fungieren.

Das Mentorensystem fördert bei den SchülerInnen die soziale und kommunikative Kompetenz und sie lernen Verantwortung zu übernehmen.

„Ständig schubsen Hans und Franz mich!“ „Dauernd wirft der mit meiner Federtasche herum!“ „Ich habe meiner Freundin in der Cafeteria 1€ geliehen und jetzt gibt sie ihn mir nicht zurück!“

Solche oder ähnliche Beschwerden gibt es im Schulalltag täglich. Damit Kinder und Jugendliche zu autonomen Menschen heranwachsen können, müssen sie lernen, ihre Konflikte so weit wie möglich eigenständig und miteinander, ohne die Erwachsenen, zu lösen. Dieser Lernprozess wird durch die Arbeit der Konfliktlotsen (Kolos) unterstützt, indem sie Schülerinnen und Schüler, die in einen Streit verstrickt sind, zu einer Lösung „lotsen“.

Die Kolos übernehmen dabei eine Moderatorenfunktion: Sie sorgen dafür, dass Gesprächsregeln eingehalten werden, ermöglichen den Streitenden die Darstellung des Konflikts aus ihrer Sicht, versuchen, die Kontrahenten über ihre Gefühle miteinander ins Gespräch zu bringen und unterstützen sie, dass die beiden Parteien selbst eine für sie akzeptable Lösung finden.

Oberstes Gebot ist die Freiwilligkeit der Kontrahenten, das heißt, dass sie auch wirklich gewillt sein müssen, ihren Konflikt aus der Welt zu schaffen. Die Konfliktlotsen bieten ihren Mitschülern ihre Hilfe in Pausensprechstunden an oder vereinbaren für längere Gespräche mit ihnen einen Termin.

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

schulanbaufruehjahr1980a.jpg
© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.