Aktuelle Termine


09.11. Theater-Aufführung:

Ein Käfig voller Narren

(19:00 - 22:00 Uhr) Pausenhalle

10.11. Theater-Aufführung:

Ein Käfig voller Narren

(19:00 - 22:00 Uhr) Pausenhalle

12.11. Theater-Aufführung:

Ein Käfig voller Narren

(19:00 - 22:00 Uhr) Pausenhalle

23.11. Die lange Nacht der Mathematik

20.12. Unterrichtschluss nach der 4. Stunde (11:10)

Weihnachtsferien vom

21.12.- 04.01.2019

25.01. Ende des 1. Schulhalbjahres

1.- 4. Stunde Unterricht nach Plan für alle Klassen

Ausgabe der Zeugnisse in der 5. Stunde

Unterrichtsschluss 12:10 Uhr

28.01.2019 beweglicher Ferientag

08.02. Elternsprechtag (15:00 - 18:00 Uhr)

Unterrichtsende nach der 5. Stunde (12:15 Uhr)

14.02.-21.02. Englandaustausch- Schüler in BS

19.02. Sextanerinfoabend ab 18:00 Uhr Pausenhalle

22.02. Tag der offenen Tür für die zukünftigen Fünftklässler

(08:00- 12:10 Uhr)

25.02.-08.03.) Betriebspraktikum der 9. Klassen

26.02. Infoveranstaltung zur Profiloberstufe für Eltern

19:30 Uhr Pausenhalle

28.02. Fasching für die 5. und 6. Klassen (15:00-17:00 Uhr)

04.03.- 08.03. Bündelungswoche

(Fahrten; Praktikum, Methodentage; Exkursionen)

21.03.Känguru-Wettbewerb für die Stufen 5-9 in der 3.+4. Stunde

03.04. letzter Schultag (Unterrichtsschluss nach der 6. Stunde)

 Osterferien 04.04. - 18.04.2019

 

 

 

 

 


 

Am 15.03.2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen das Ein-Mann-Stück „Dreck“ in der „Mühle“. Der Schauspieler Alexander Matakas von der Kulturschule Leipzig beeindruckte dabei in der Rolle des Irakers Sad.

Sad verdient sein Geld als Rosenverkäufer. Er erzählt von seinem früheren Leben - er studierte Philosophie und Deutsch im Irak - berichtet von seinen Träumen und Erinnerungen an sein Herkunftsland. Seitdem Sad nun in Deutschland ist, sammelt er Erfahrungen mit Fremden-feindlichkeit und Verachtung. Er berichtet von vielen Vorurteilen, die ihm begegnen, und möchte verstehen, warum er unerwünscht ist. Sad wünscht sich dies so sehr, dass er sich teilweise aneignet, was ihm andere an den Kopf werfen. Trotzdem lässt er jederzeit spüren, wer die wahren Schuldigen sind.

Gespannt verfolgten die Schülerinnen und Schüler den Wechsel von Unterwürfigkeit, Verzweiflung und Überheblichkeit. Sad bezog die Zuschauer immer wieder mit ein, provozierte diese auch mal, löste dann aber die angespannte Stimmung mit Humor auf und begann seine nächste Anekdote zu erzählen.

In der Nachbesprechung mit dem Schauspieler Alexander Matakas waren viele der Anwesenden verblüfft, dass dieser akzentfrei Deutsch sprach, so überzeugend spielte der Darsteller seine Rolle.

Die Schülerinnen und Schüler tauschten sich über Fremdenhass, Fluchtursachen, Vorurteile und deren Entstehung aus.

 

Herr Bähr erinnerte in seiner Einführung auch an den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und betonte, dass dies auch bedeute, sich stetig mit Rassismus auseinanderzusetzen und Fremdenfeindlichkeit entgegenzutreten. Er bedankte sich bei Frau Roggon, die die Arbeits-gemeinschaft „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ leitet, für die Organisation der Veranstaltung.

Auch in diesem Jahr haben wir als Schule bei der Aktion Weihnachten im Schuhkarton mitgemacht. Die Arbeitsgemeinschaft Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage haben bereits das vierte Jahr diese Aktion ins Leben gerufen. 156 Geschenke konnten von den Schülerinnen und Schülern liebevoll entgegengenommen oder gepackt werden. Diese werden am Mittwoch, den 20.12.2017 an die Segeberger Tafel-Kunden verteilt. Bedacht werden dabei sowohl Familien als auch alleinstehende Personen.

Wir bedanken uns bei allen Spendern, die diese Aktion unterstützt haben, und natürlich bei den fleißigen Helfern der AG Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage sowie bei Frau Roggon und Herrn Witte.

Im Rahmen unserer Präventionsarbeit gibt es am Städtischen Gymnasium ausgebildete Suchtexperten, das sind Oberstufenschüler, die von der ATS (Ambulante und teilstationäre Suchthilfe) im Bereich Suchtentstehung und Prävention ein halbes Jahr lang geschult worden sind. Bestandteile der Ausbildung sind verschiedene Suchtentstehungsmodelle sowie ein Grundwissen über Gefahren und Folgen von Suchtmitteln und vor allem schützende Faktoren. Diese Schüler dienen für die jüngeren Schüler als Ansprechpartner und gestalten auch regelmäßig Fachtage zum Thema Medienkonsum. Auch Lehrkräfte können diese Schüler im Rahmen ihres Fachunterrichts z.B. in Biologie oder Religion hinzuziehen. Gesponsert wird die Ausbildung von der Sparkasse Südholstein. Entscheidend ist aber vor allem das zusätzliche Engagement unserer Schüler über den Unterricht hinaus.

Im Rahmen der Suchtprävention besuchten am 08.12.15 und 10.12.15 alle Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs den interaktiven Cannabis-Präventions-Parcours im Jugendzentrum „Mühle“ in Bad Segeberg.

Dieser Parcours wurde von der Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e.V. und der Ambulanten und Teilstationären Suchthilfe des Landesvereins für Innere Mission (ATS) entwickelt. Dank der Refinanzierung durch die AOK hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Cannabis-Präventions-Parcours kostenlos zu durchlaufen.

An sechs Stationen, die von den Mitarbeiterinnen der ATS Frau Klüber und der Schulsozialarbeiterin Frau Jürß betreut wurden, hatten die Klassen die Möglichkeit, sich kritisch mit dem Cannabiskonsum auseinanderzusetzen. Es ging aber auch um Informationsvermittlung sowie der eigenen Haltung in problematischen Situationen.

Abgerundet wurde dieser Cannabis-Präventions-Parcours durch einen thematischen Elternabend für alle Eltern der 9. Klassen. Frau Klüber und Frau Wenning von der ATS stellten einige Stationen des Parcours vor, informierten und waren für alle Fragen der Eltern offen.

Begleitend dazu besucht Herr Schlichting von der Polizei in dieser Woche noch einmal alle 9. Klassen und klärt die Schülerinnen und Schüler in einer dreistündigen Veranstaltung über die rechtlichen Konsequenzen zum Thema Alkohol und Drogen auf. Unser Ziel ist es, mit diesen Präventionsmaßnahmen die nicht Konsumierenden zu stärken und die, die eventuell schon konsumieren, zur Konsumaufgabe zu motivieren.

Steffi Jürß und Corinna Cochanski 

Nach langer Vorbereitungsphase war es dann am 11.09.2017 endlich soweit: die 15 Schulsanitäter am STG traten ihren Dienst an! Die ehrenamtliche Schulsanitäter-Ausbildung haben Angelina Grauerholz, Svenja Lange, Svea Dransfeld, Sophie Liedtke, Smilla Erdmann, Lucy Pirk, Nele Rose, Lilli Milhareck, Lea Hübner, Eeliin Woronko, Amelie Henkel, Annabella Hamperl, Rabea Witt, Carolin Bauer und Robin Westphal mit viel Engagement bei tatkräftiger Unterstützung vom Arbeiter-Samariter-Bund unter Führung von Frau Ehmsen absolviert. Jetzt macht Erfahrung den Meister!

Nach der ersten Bewährungsprobe beim Crosslauf steht nun die zweite große Aufgabe beim Lauftag der Klassenstufe 5-9 am 04.10.2017 an.

Allen Unterstützern "vielen Dank" und den frisch ausgebildeten Rettungskräften immer die richtigen Entscheidungen bei ihrer 1. Hilfe!

Subcategories

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper