Aktuelle Termine


16.05.2018

Seelauf E und Q1 Jahrgang


07.06.2018

Alternative Bundesjugendspiele 7.-9. Klassen


18.-20.06.2018

Mündliche Abiturprüfung

Erste Hilfe Kurs für die 8. Klassen


22.06.2018

Abiturentlassungsfeier (15:00 h MZH)


25.+26.+28.06.2018

Zeugniskonferenzen


25.06.2018

Berufsinformationstag Q1 Jahrgang


 02.-05.07.2018

Projektwoche


05.07.2018

Schulfest


06.07.2018

Letzter Schultag vor den Sommerferien

(Unterrichtsende nach der 4. Stunde)


07.07.2018

Abiball Golan-Werft Lübeck

Balladenabend der 7a und 7b

Am Mittwoch, dem 15.11.2017, fand unser Balladenabend unter der Leitung von Frau Cochanski in der Pausenhalle von 18.00 bis 20.30 Uhr statt. Die 7a und unsere Parallelklasse 7b hatten sich in Gruppen von zwei bis sechs Personen aufgeteilt. Jede Gruppe hatte sich eine Ballade ausgesucht, die sie kreativ darstellen wollte. Kreativ darstellen heißt zum Beispiel, ein Theaterstück zu proben, ein Schattenspiel vorzubereiten, einen Film zu drehen usw. . Für diese Aufgabe hatten wir für die jeweiligen Gruppen Requisiten gesucht und Figuren und auch Kulissen gebastelt und gemalt. Es wurden Filme gedreht und die Kostüme besprochen. Die Balladen von bis zu 27 Strophen wurden gelernt und auswendig vorgetragen. Auch wurden Tonaufnahmen für die Vorführungen erstellt. Die Vorbereitungen dauerten ca. zwei Wochen. Endlich war es soweit. Wir, die 14 Gruppen, konnten den ca. 150 Gästen unsere 14 Balladenvorträge darbieten. Natürlich waren wir alle sehr aufgeregt. Bei technischen Angelegenheiten half uns die Technik-AG. Nach der Vorführung der achten Gruppe gab es eine Pause. Alle Eltern brachten zu unserem Buffet etwas mit und so entstand ein großes Buffet, von dem sich jeder bediente. Danach folgeten die weiteren sechs Balladenvorträge.Es war ein schöner und zugleich aufregender Abend.

 

Jetzt, wo die dunkle Jahreszeit beginnt, nimmt man sich wieder ein bisschen mehr Zeit zur Entschleunigung und setzt sich auch gerne mal mit einem guten Buch in seine gemütlich erleuchteten Lieblingsecken. Nicht umsonst findet also der bundesweite Vorlesetag im November statt – in diesem Jahr heute am 17.11.2017. Diese Initiative von der Stiftung Lesen, DIE ZEIT und der DBStiftung macht sich an diesem Tag die Leseförderung durch Vorlesen zur Aufgabe.

In diesem Rahmen gab es eine kleine Aktion für unsere 5. Klassen: Alle Deutschlehrer der 5. Klassen haben in der Intensivierungsstunde aus einem Jugendbuch vorgelesen und die Schüler konnten klassenübergreifend an der Lesung ihrer Wahl teilnehmen.

Dabei stand eine bunte Mischung der Titel auf dem Programm:

Das Fach Französisch wird am Städtischen Gymnasium derzeit von sechs Lehrerinnen unterrichtet. Eine weitere Kollegin ist derzeit mit der Betreuung des fachschaftseigenen Nachwuchses beschäftigt.
Französisch wird an unserem Gymnasium als zweite Fremdsprache ab Klasse sechs und als dritte Fremdsprache ab Klasse 8 angeboten. In beiden Fällen arbeiten wir mit modernen Lehrwerken, die auf die Bedürfnisse von G8-Lernern zugeschnitten sind. Da es sich bei Französisch um eine lebendige Fremdsprache handelt, ist auch der Unterricht genau das: lebendig. Selbstgeschriebene Geschichten, Rollenspiele, die Teilnahme an Vorlesewettbewerben, die Gestaltung von deutsch-französischen Tagen u.a.m. All das gehört zum modernen und lebendigen Spracherwerb dazu (Vokabeltests und Grammatikarbeiten aber leider auch... ;-))
Auch können unsere Schülerinnen und Schüler Unterstützung bei ihren Lehrkräften einholen, wenn sie eine DELF-Prüfung ablegen möchten. DELF-Zertifikate sind staatlich anerkannte, standardisierte Sprachdiplome, die vom französischen Erziehungsministerium vergeben und in der ganzen Welt anerkannt werden.
In der Oberstufe lösen wir uns zunehmend von Lehrwerken und arbeiten mit authentischen Zeitungsartikeln, Romanen, BD, aktuellen Kinofilmen wie „Les intouchables“ etc., ohne dabei die vom Ministerium vorgegebenen Zentralabiturthemen aus den Augen zu verlieren, die im Kernfach behandelt werden müssen. Diese sind zurzeit „Paris-Berlin: Deux capitales au cœur de l'Europe“ und „Le Québec“. Auch nutzen wir gerne fremdsprachliche Theaterangebote, beispielsweise in Lübeck. So gewinnen unsere Schülerinnen und Schüler einen umfassenden Eindruck von Frankreich, seiner Kultur und der französischen Sprache in der Welt.

Am Dienstag, 04.11. war die Theatergruppe Théâtre Anima aus Berlin bei uns zu Gast. Sie spielten das Stück Molière oder die Suppe des Mannes, welches das spannende Leben Molières inszeniert und den berühmten Autor die Gestalten seiner späteren Stücke, wie beispielsweise den Geizigen (L'Avare) treffen lässt. Das deutsch-französische Stück enthält Originalpassagen, die speziell für Schüler aufgearbeitet wurden und Auszüge aus den berühmten Werken Molières enthalten.

Das kurzweilige Zweimann-Stück ist eine Komödie mit Masken, Figuren und Schauspiel. Sie ist einerseits dem Original nah, nimmt aber immer wieder Bezug auf unsere Zeit.

Da im Französischabitur 2015 der Themenbereich Molière – entre fiction et réalité neu ist und die Französisch-Kernfachkurse das Stück L'Avare von Molière lesen, können unsere Oberstufenschüler von diesem Stück sehr profitieren und haben mit dem Theaterstück einen anschaulichen Zugang zur Comédie de Molière erhalten.
Le théâtre nous a plu beaucoup - merci!

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

Musical_2017.jpg
© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper