Aktuelle Termine


09.11. Theater-Aufführung:

Ein Käfig voller Narren

(19:00 - 22:00 Uhr) Pausenhalle

10.11. Theater-Aufführung:

Ein Käfig voller Narren

(19:00 - 22:00 Uhr) Pausenhalle

12.11. Theater-Aufführung:

Ein Käfig voller Narren

(19:00 - 22:00 Uhr) Pausenhalle

23.11. Die lange Nacht der Mathematik

20.12. Unterrichtschluss nach der 4. Stunde (11:10)

Weihnachtsferien vom

21.12.- 04.01.2019

25.01. Ende des 1. Schulhalbjahres

1.- 4. Stunde Unterricht nach Plan für alle Klassen

Ausgabe der Zeugnisse in der 5. Stunde

Unterrichtsschluss 12:10 Uhr

28.01.2019 beweglicher Ferientag

08.02. Elternsprechtag (15:00 - 18:00 Uhr)

Unterrichtsende nach der 5. Stunde (12:15 Uhr)

14.02.-21.02. Englandaustausch- Schüler in BS

19.02. Sextanerinfoabend ab 18:00 Uhr Pausenhalle

22.02. Tag der offenen Tür für die zukünftigen Fünftklässler

(08:00- 12:10 Uhr)

25.02.-08.03.) Betriebspraktikum der 9. Klassen

26.02. Infoveranstaltung zur Profiloberstufe für Eltern

19:30 Uhr Pausenhalle

28.02. Fasching für die 5. und 6. Klassen (15:00-17:00 Uhr)

04.03.- 08.03. Bündelungswoche

(Fahrten; Praktikum, Methodentage; Exkursionen)

21.03.Känguru-Wettbewerb für die Stufen 5-9 in der 3.+4. Stunde

03.04. letzter Schultag (Unterrichtsschluss nach der 6. Stunde)

 Osterferien 04.04. - 18.04.2019

 

 

 

 

 


 

Kunst recycelt Glas

Im Kunstunterricht der Klassen 10c und 10d wurde es in letzter Zeit öfter mal lauter, denn für das Projekt „Kunst recycelt Glas“ sind viele Flaschen gewollt und ungewollt zu Bruch gegangen.

Frau Wilkening hat in Zusammenarbeit mit der Otto-Flath-Kunsthalle, dem Martin-Meimers Förderverein und uns Schülern ein beeindruckendes Projekt auf die Beine gestellt.

Bei dem Projekt „ Kunst recycelt Glas“ sollte jeder Schüler einen Gegenstand aus Altglas und dem zur Verfügung gestellten Plattenglasresten erstellen. Was am Anfang sehr schwierig und kompliziert geklungen hat, hat sich Dank der vielfachen Erklärungen seitens der Lehrkraft, dem Besuch der Firma Ardagh Glas in Wahlstedt und nach einigen Anfangsschwierigkeiten doch als machbar herausgestellt. Das konnte man anhand der entstandenen „Kunstwerke“ in der Ausstellung in der Otto-Flath-Kunsthalle sehen, die in der Zeit vom 4. Bis 15. Februar stattgefunden hat.

Damit wir ein Gefühl dafür bekommen, womit wir das erste Halbjahr im Kunstunterricht arbeiten werden, und wissen, wie Glas hergestellt und verarbeitet wird, sind wir zu der Glasrecyclingfirma Ardagh Group in Wahlstedt gefahren. Nach dem Besuch konnten wir dann mit unserem Projekt beginnen. Bevor wir richtig angefangen haben, mit Altglas zu arbeiten, haben wir zwei Vorarbeiten angefertigt, die ebenfalls in der Otto-Flath-Kunsthalle ausgestellt waren.

Die erste Vorarbeit sollte an die bunten Fenster einer Kirche erinnern, denn wir haben zu der Geschichte des griechischen Helden Odysseus ein Fensterbild aus Transparentpapier und Fotokarton erstellt. Bei der zweiten Vorarbeit haben wir dann bereits mit Glas gearbeitet - Spiegelkacheln und Plattenglas wurden für kleine Handspiegel zurechtgeschnitten und schließlich in der sog enannten Tiffanytechnik zusammengelötet. Dabei haben wir schon was über die Arbeit mit Glas und dem Glasschneider gelernt und konnten uns nun unserem Hauptprojekt „Kunst recycelt Glas“ widmen:

Als erstes sollten wir eine Idee aufs Papier bringen, um zu sehen, ob diese umgesetzt werden kann. Anschließend ging es dann auch schon ans Arbeiten mit den selbstmitgebrachten Glasflaschen und den Plattenglasresten . Diese Arbeit erforderte sehr viel Geduld und Ausdauer, da Glas nicht immer so bricht wie man es braucht und so manche Ideen schwer oder gar nicht umsetzbar waren. Außerdem sind ungewollt viele Glasflaschen zu Bruch gegangen, was die Geduld, das Objekt fertig zu stellen, etwas in Grenzen hielt.

Doch letztendlich hat jeder Schüler etwas Schönes und Außergewöhnliches fertiggestellt. Von Ketten und Armbändern über Wind-und Teelichter bis hin zu Schiffen und Lampenschirmen war alles dabei, sodass es viele Kunstwerke in der Flathhalle zu sehen gab und es sich lohnte, die Ausstellung zu besuchen. Im Großen und Ganzen war das Projekt zwar sehr aufwändig, jedoch war es auch mal etwas Neues und Interessantes und ich denke, jeder Schüler kann ein bisschen stolz auf sich sein.

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper