Aktuelle Termine


09.07. – 18.08.2018

Schöne Sommerferien!


 

Was gibt es besseres, als Schülern die Möglichkeit zu geben, sich mit einem echten Experten zu unterhalten? Im WiPo-Unterricht lernen wir jede Woche so vieles, was uns die politischen und wirtschaftlichen Geschehnisse dieser Welt näherbringen soll. Und doch ist das meiste davon kaum lebensnah. Ein Besuch durch einen Diplomaten der USA ist da ein tolles Event, um Schüler*innen Gelegenheit zu bieten, mit einem tatsächlichen Fachmann auf diesem Gebiet zu sprechen.

Die Möglichkeit bot sich am 07. Februar 2018 für die Schüler des Q2 Jahrgangs des STG. 90 Minuten lang konnten sie mit Mr Richard Yoneoka sprechen. Er ist seit einem Jahr als Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Hamburg tätig. Dort ist er vornehmlich für die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen den USA und dem Norden Deutschlands zuständig. Zu dieser Tätigkeit gehört es für ihn auch, mit Jugendlichen aus ganz Norddeutschland zu sprechen

Uns Schülerinnen und Schülern berichtete er vieles über die aktuellpolitische Lage in den USA, den momentanen Präsidenten, die Beziehungen der USA zu Deutschland und der aktuellen Geschehnisse in der Welt. Unter der Moderation von Keya Baier und Cedric Wächter (Q2a) konnten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Fragen stellen und sich Sachverhalte endlich einmal von einem echten Fachmann erklären lassen. Das STG dankt Mr Yoneoka für seinen Besuch!

Keya Baier, Q2a

Vor den Landtagswahlen diskutierten am 24. April 2017 Vertreter der im Landtag von Schleswig-Holstein vertretenen Parteien mit den jungen Wählern an unserer Schule. In der von zwei Schülern professionell moderierten Veranstaltung legten die Parteimitglieder zunächst die Kernpunkte ihres Wahlprogramms dar und stellten sich im Anschluss den Fragen der Schülerschaft. Insbesondere waren bildungspolitische Inhalte ein heißdiskutiertes Thema.

Die Fachschaft Wirtschaft und Politik freut sich auch in Zukunft auf Veranstaltungen, in denen sich Schüler mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft austauschen können.

Bili am Städtischen Endlich haben wir es (wieder) geschafft! Bili ist nicht nur ein Angebot für die Unterstufe (im Vorkurs) und die Mittelstufe (in den Bilikursen, in denen Geographie in englischer Sprache unterrichtet wird), sondern auch wieder für die Oberstufe!

Nachdem Bili einige Jahre lang auf Grund von organisatorischen Schwierigkeiten durch die Profiloberstufe in der Sekundarstufe II nicht angeboten werden konnte, haben sich interessierte SchülerInnen dafür stark gemacht, dass man Bili wieder bis zum Abi wählen kann. Im E- und im Q-Jahrgang heben wir zurzeit über 40 Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot annehmen. Die AbiturienInnen haben dann wieder auf ihrem Abiturzeugnis den Satz vor: „Der Geographieunterricht und die Geographieprüfung fanden in englischer Sprache statt“. Das ist in der heutigen Zeit oftmals ein Bewerbungsplus.

Um die Schülerinnen dahin zu bringen, arbeiten wir nach dem altbewährten System: Ab Klasse 6 wird ein Vorkurs für diejenigen eingerichtet, die interessiert sind und Zusatzfutter vertragen. Ab Klasse 7 mündet der Vorkurs dann in den Geography-Unterricht in englischer Sprache, in der Regel für erfolgreiche VorkursteilnehmerInnen.

Unser „Bili-Team“ besteht aktuell aus vier engagierten Lehrkräften: Herrn und Frau Christiansen, Frau Sahlmann und Herrn Wesche. Unser Kollege Herr Doerfel unterstützt uns als Englischlehrkraft in den Vorkursen. Das Bili-Team freut sich auf die weitere Arbeit, die ein wichtiger Profilbaustein unserer Schule ist.  

Das Fach Wirtschaft/Politik wird am Städtischen Gymnasium ab der 9. Klassenstufe unterrichtet. Zusätzlich wird ein Wahlpflichtkurs mit gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Bezügen auch in der 8. Klasse angeboten. In den Jahrgängen der gymnasialen Oberstufe fungiert WiPo als Profil ergänzendes Fach in den sprachlichen und gesellschaftlichen Profilklassen oder als eigenständiges Profilfach.

Die Inhalte des Faches erstrecken sich über unterschiedliche Themenbereiche, wie Demokratie, Tagespolitik, Europäische Union, internationale Beziehungen und Wirtschaft. Insbesondere in der Oberstufe stehen eine differenzierte, tiefgründige Auseinandersetzung mit Themenschwerpunkten und das Formulieren reflektierter Werturteile im Vordergrund.

In der Klassenstufe 9 führen wir das Betriebspraktikum durch. Alle Schülerinnen und Schüler können dadurch erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln und bei einem Praktikumsbetrieb ihrer Wahl (in Abstimmung mit der Lehrkraft) innerhalb von zwei Wochen Einblicke in einen Beruf erhalten. In Rahmen des Praktikums fertigen die Schüler ein Poster an, auf welchem sie ihre Erlebnisse reflektieren und darstellen.

Das zweiwöchige Wirtschaftspraktikum wird im Q1 Jahrgang durchgeführt. Hier liegt der Schwerpunkt auf wirtschaftlichen Inhalten, wie Marketing, Rechnungswesen, Logistik, Personalwesen oder ähnlichen Themen. Auch die Wahl dieses Praktikumsplatzes wird (in Absprache mit der Lehrkraft) vom Schüler frei getroffen. Um die Schüler an wissenschaftliche Arbeitsformen heranzuführen und die Selbstreflexion anzuregen, wird anschließend ein Praktikumsbericht angefertigt, welcher eine Klausur in diesem Fach ersetzt. Seitens der Fachschaft wird permanent versucht, Schülerinnen und Schüler für Wettbewerbe oder ähnliche außerschulische Aktivitäten zu motivieren. Hier wird die Zusammenarbeit mit politischen und wirtschaftlichen Institutionen, wie Kreistag und Landtag, Handelskammern, oder Versicherungen angestrebt.

Die Organisation eines Berufsinformationstages für den Q1-Jahrgang findet jährlich auf Elterninitiative und in Kooperation mit der Dahlmannschule statt. Auch der Besuch der Messe „Einstieg“ in Hamburg bietet Gelegenheit zur Information und Orientierung bei der Berufs- oder Studienwahl.

Zudem finden regelmäßig zentrale Veranstaltungen statt, die den Unterricht bereichern sollen. Dazu zählen Diskussionen mit Parteimitgliedern, oder Informationsveranstaltungen der Deutschen Bundesbank.

Derzeit setzt sich die Fachschaft Wirtschaft/Politik aus Frau Böttcher, Frau König, Frau Meyer, Frau Schmidt sowie den Herren Moeller und Schmitt zusammen. Die Fachschaftsleitung liegt in den Händen von Frau König.

Der evangelische und katholische Religionsunterricht an unserer Schule steht allen Schülerinnen und Schülern offen, egal welcher Konfession oder Religion sie angehören oder auch nicht angehören. Er leistet einen eigenständigen Beitrag zur Identitätsfindung der Schülerinnen und Schüler. Der Religionsunterricht bietet die Gelegenheit, über sehr viele Themen zwischen „Himmel und Erde“ nachzudenken. Man lernt den eigenen Glauben kennen, aber natürlich auch etwas über andere Religionen.

Tags:

Klasse 5/6

Gerade in dieser Altersstufe, dem Übergangsbereich von der Grundschule zum Gymnasium, bietet der Religionsunterricht viele thematische Möglichkeiten: Es geht um Spielregeln, um den Stand in der neuen Klasse, Freundschaften, Umwelt Jesu und biblische Geschichten. Die Themen werden mit vielfältigen Methoden eingeführt, neben den üblichen auch über Rollenspiele, Collagen, Freiarbeitsphasen, die das selbständige Arbeiten einüben. Insgesamt soll viel Zeit für das Gespräch bleiben, aber auch für die Nutzung außerschulische Lernorte, um den Schülern die Chance zu bieten, religiöses Leben anschaulich werden zu lassen: Besonders die Projekte der Jugendkirche in Bad Segeberg sind bei den Schüler(inne)n beliebt (Erkundung des Kirchenraumes, „Play and Pray", „Das WÜSTE Leben"), aber auch der Besuch der jüdischen Gemeinde oder einer Moschee, ein Tag im Kloster Nütschau ...).

Klasse 7/8

Passend zum Alter unserer Schüler/innen beschäftigen wir uns mit Fragen der persönlichen Lebensgestaltung wie „Freundschaft und Liebe", „Wer bin ich?", „Konflikte", „Gewissen". Diese Themen sollen für den werteorientierten Umgang untereinander sensibel machen und kleine Hilfestellungen im Prozess des Erwachsenwerdens anbieten. Daneben wird aber auch weiterhin ganz bewusst der Blickwinkel zu anderen Religionen geöffnet (z.B. Islam, Judentum).

Oberstufe

In der Oberstufe unserer Schule werden grundlegende Themen in einer von den Religionslehrkräften beschlossenen Themenabfolge in den Jahrgängen 10 und 10 unterrichtet:

10.1 Funktionen von Religion / Weltreligionen

10.2 Biblisches Reden von Gott und Jesus

11.1 Die Frage nach dem Menschen (z.B. Sinn, Glück, Tod)

11.2 Die Frage nach dem richtigen Handeln (ethische Problemfelder)

Immer regelmäßiger entschließen sich erfreulicherweise Schüler/innen, auch das Fach Religion im 13. Jahrgang zu belegen und als schriftliches oder mündliches Prüfungsfach zu wählen.

Tags:

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper